Kretschmann hält Euro-7-Norm für Fehler

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat die von der EU-Kommission geplante neue Abgasnorm scharf kritisiert.

„Die Euro-7-Norm ist ein Fehler“, sagte er dem „Handelsblatt“. Statt viel Geld in die Erneuerung der alten Verbrenner-Technologie zu stecken, brauche es dringend viel mehr Ladesäulen.

60 Prozent der Ladesäulen stünden in Deutschland, Niederlande und Frankreich. „Das ist zu wenig – und der Ausbau muss Priorität haben. Den haben wir im Land mit unserem Strategiedialog vorangetrieben und wünschen uns dieses Format auch in der EU“, forderte Kretschmann. Auch in Deutschland ist die Versorgung mit Ladesäulen noch lückenhaft. Ziel der Bundesregierung sind eine Million öffentlich zugängliche Ladepunkte im Jahr 2030. Bisher sind es rund 70.000.



Das könnte Ihnen auch gefallen: