Russland und Weißrussland verlängern Militärmanöver

Russland und Weißrussland wollen ihr gemeinsames Militärmanöver verlängern.

Das kündigt das weißrussische Verteidigungsministerium am Sonntag an. Hintergrund sei demnach eine „Zunahme militärischer Aktivitäten“ an den Außengrenzen beider Länder sowie eine „Verschärfung der Lage im Donbass“.

Werbung

Eigentlich hatte Russland angekündigt, die eigenen Truppen nach dem Ende der Militärübungen am Sonntag aus Weißrussland abzuziehen. Die Übungen finden nahe der ukrainischen Grenze statt. Die genaue Zahl der russischen Soldaten vor Ort ist unklar – westliche Experten gehen von mehreren Zehntausend aus.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung