1. Bundesliga: Frankfurt gewinnt Spektakel gegen Wolfsburg


1. Bundesliga: Frankfurt gewinnt Spektakel gegen Wolfsburg

Am 28. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Eintracht Frankfurt im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg mit 4:3 gewonnen.

Beide Teams machten von Beginn an Betrieb nach vorne. Der erste Torerfolg gelang Wolfsburg in der sechsten Minute, als Weghorst für Baku ablegte und der deutsche Neu-Nationalspieler aus 18 Metern ins linke Eck traf.

Die Antwort der Eintracht folgte aber auf dem Fuß, als Kamada in der achten Minute von rechts durch Durm bedient wurde und aus 14 Metern ebenfalls unten links einschoss. In der 20. Minute verpasste Baku haarscharf die erneute Führung nach Mbabu-Pass, in der 27. Minute machte es Jovic besser und besorgte aus sieben Metern die Führung für die Hessen. In einer rasanten Begegnung führte somit die Hütter-Elf zur Pause. Nach dem Seitenwechsel waren die Niedersachsen jedoch zur Stelle, als Weghorst in der 46. Minute aus 15 Metern abzog und Ilsanker die Kugel unhaltbar ins Netz lenkte. Aber auch dieses mal waren die Adlerträger nicht lange um eine Antwort bemüht: in der 54. Minute schweißte Silva nach Kamada-Zuspiel das Rund aus 13 Metern im linken Eck ein. Und die Frankfurter legten in der 61. Minute sogar nach, als Silva zunächst noch am Pfosten scheiterte, Durm im Nachsetzen aber durch Arnolds Beine versenkte. In der 71. Minute versuchte es Roussillon mal aus der Entfernung, zielte aber knapp am Winkel vorbei. In der 84. Minute versuchte Tuta den eingewechselten Philipp am Schuss zu hindern, bugsierte die Kugel aber stattdessen ins eigene Gehäuse. Die Eintracht musste nun noch einmal zittern, rettete die drei Punkte aber noch ins Ziel. Mit dem Sieg rückt Frankfurt als Vierter bis auf einen Zähler an Wolfsburg auf Rang drei heran. In den Parallelspielen der 1. Bundesliga gab es die folgenden Ergebnisse: Bremen – Leipzig 1:4, Hertha – Gladbach 2:2, Bayern München – Union Berlin 1:1.





Werbung