Umsatz im Bauhauptgewerbe im Mai gestiegen

Der Umsatz im deutschen Bauhauptgewerbe ist im Mai 2021 um 3,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen.

Die Zahl der Beschäftigten stieg im gleichen Zeitraum um 2,2 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. In den ersten fünf Monaten lag der Umsatz im Bauhauptgewerbe um 3,6 Prozent niedriger als im Vorjahreszeitraum, die Zahl der Beschäftigten war hingegen 1,7 Prozent höher.

Unter den umsatzstärksten Wirtschaftszweigen innerhalb des Bauhauptgewerbes stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahresmonat in der Zimmerei mit +17,9 Prozent sowie im Gewerk „Sonstige spezialisierte Bautätigkeiten“ (wie etwa Betonarbeiten) mit +12,5 Prozent erneut am stärksten, während es im „Sonstigen Tiefbau“ (zum Beispiel Wasserbau) mit -4,4 Prozent den größten Umsatzrückgang gab.





Werbung