Madsack will DDV-Mediengruppe übernehmen

Die Verlagsgesellschaft Madsack will die DDV-Mediengruppe übernehmen.

Die Verlagsgesellschaft Madsack will die DDV-Mediengruppe übernehmen. Geplant sei, 100 Prozent der Gesellschaftsanteile des Unternehmens aus Dresden zu übernehmen, teilte Madsack am Mittwoch mit.

Verkäufer der Anteile sind demnach der zum Bertelsmann-Konzern gehörende Unternehmensbereich Bertelsmann Investments mit einem Anteil von 60 Prozent und die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft (DDVG) mit einem Anteil von 40 Prozent. Der Erwerb stehe unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamts, hieß es.

Zu DDV gehören unter anderem die „Sächsische Zeitung“ sowie das überregionale Boulevardportal „Tag24“. Zum Portfolio der Madsack-Mediengruppe zählen bereits mehrere Regionalzeitungen, darunter die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ und die „Kieler Nachrichten“. Überregionale Medienmarke von Madsack ist das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.




Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung