US-Notenbank erhöht Leitzins um 0,5 Prozentpunkte

Die US-Notenbank Fed erhöht erneut den Leitzins.

Er liege nun in einer Spannweite von 0,75 bis 1,00 Prozent, hieß es in einer Mitteilung am Mittwoch. Man gehe davon aus, „dass fortlaufende Erhöhungen des Zielbereichs angemessen sein werden“.

Zuvor hatten die Zinsen der US-Notenbank in einer Spannweite von 0,25 bis 0,50 Prozent gelegen. Darüber hinaus habe man beschlossen, am 1. Juni damit zu beginnen, seine Bestände an Staatsanleihen zu reduzieren. Der Ausschuss strebe auch angesichts der Folgen des Ukraine-Krieges weiter eine Inflation von zwei Prozent auf längere Sicht an, hieß es. Experten erwarten unter Betrachtung bisheriger Ankündigungen, dass es insgesamt 2022 drei Zinserhöhungen geben könnte.

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung