Einzelhandelsumsatz im Juli gestiegen

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im Juli 2022 kalender- und saisonbereinigt real 1,9 Prozent und nominal 2,4 Prozent mehr umgesetzt als im Vormonat.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat verzeichnete der Einzelhandel im Juli ein Umsatzminus von real 2,6 Prozent und nominal ein Umsatzplus von 6,1 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Donnerstag mit. Die Differenz zwischen den nominalen und realen Ergebnissen spiegelt die hohen Preissteigerungen im Einzelhandel wider.

Der Einzelhandel mit Lebensmitteln verzeichnete im Vergleich zum Vormonat einen realen Umsatzanstieg von 2,1 Prozent. Damit hat sich der Einzelhandel mit Lebensmitteln von den Umsatzeinbrüchen der letzten drei Vormonate wieder etwas erholt. Im Vergleich zum März 2022 wurden im Juli aber noch 6,5 Prozent weniger Lebensmittel verkauft. Gegenüber dem Vorjahresmonat Juli sank der Umsatz um 4,4 Prozent.

Der Umsatz im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln stieg gegenüber dem Vormonat real um 0,5 Prozent, lag jedoch 1,7 Prozent unter dem Niveau des Vorjahresmonats. Der Handel mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren verbuchte ein moderates Umsatzplus von 0,6 Prozent gegenüber dem Vormonat und einen Anstieg von 0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Im Handel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf gingen die Umsätze gegenüber Juni 2022 um 0,1 Prozent und gegenüber Juli 2021 um 9,8 Prozent zurück. Im Internet- und Versandhandel stiegen die Umsätze gegenüber dem Vormonat real um 9,2 Prozent und lagen damit 5,1 Prozent über dem Niveau vom Juli 2021.

Einen Monat zuvor hatte der Internet- und Versandhandel dagegen den größten Rückgang zum Vorjahresmonat (real -14,6 Prozent, revidiertes Ergebnis) seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 1994 erlitten, so die Statistiker. Die Umsätze der Tankstellen stiegen im siebten Monat des Jahres um 1,3 Prozent gegenüber dem Vormonat. Im Vergleich zum Mai 2022, dem Monat vor der Einführung des Tankrabatts, waren die Umsätze 7,5 Prozent höher.



Das könnte Ihnen auch gefallen: