dts image 13866 dfarqotjnr 3431 1920 1080
ICE 1, über dts

„Die Buchungszahlen zu Weihnachten liegen über den Zahlen des Vorjahres, aber immer noch 35 bis 40 Prozent unter dem Niveau des Vor-Corona-Jahres 2019“, sagte eine DB-Sprecherin der „Welt am Sonntag“. Im vergangenen Jahr war die Bahn von einer durchschnittlichen Auslastung der Züge an den Feiertagen von 35 bis 40 Prozent ausgegangen, allerdings auch mit Spitzen von bis zu 60 Prozent auf einigen Strecken und Abschnitten.

2020 galt auch in der Weihnachtszeit noch die Regel, dass nur jeder zweite Sitzplatz in Fernverkehrszügen reserviert werden konnte, um für größere Abstände zu sorgen. Inzwischen sind wieder alle Sitze reservierbar, allerdings gilt auch in Zügen die 3G-Regel, wonach nur geimpfte, genesene oder getestete Fahrgäste einsteigen dürfen. Bei der DB hat man drei Tage ausgemacht, an denen es besonders eng werden dürfte. „Da die Festtage in diesem Jahr auf das Wochenende fallen, erwarten wir besonders viele Reisende für die Tage direkt vor und nach den Weihnachtsfeiertagen, also am 23. sowie am 27. und 28. Dezember“, sagte die DB-Sprecherin.

Man empfehle den Kunden deshalb, sich auf der Webseite oder in der DB-Navigator-App über die Auslastung der Züge zu informieren und einen Sitzplatz zu reservieren.



Bildquellen
Werbung