WHO: Weltweiter Tabakkonsum rückläufig

Der weltweite Konsum von Tabakprodukten geht zurück.

Aktuell gebe es 1,3 Milliarden Raucher, teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Dienstag mit. Im Jahr 2015 waren es noch 1,32 Milliarden, für 2025 wird ein Rückgang auf 1,27 Milliarden Raucher prognostiziert.

60 Länder sind dem WHO-Bericht zufolge aktuell auf dem Weg, das freiwillige globale Ziel einer Reduzierung des Tabakkonsums um 30 Prozent zwischen 2010 und 2025 zu erreichen: Vor zwei Jahren waren es nur 32 Länder. „Es ist sehr ermutigend zu sehen, dass jedes Jahr weniger Menschen Tabak konsumieren und mehr Länder auf dem Weg sind, die globalen Ziele zu erreichen“, sagte WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus. Man habe aber noch einen langen Weg vor sich. „Wir ermutigen alle Länder, die vielen wirksamen Instrumente, die verfügbar sind, um Menschen beim Aufhören zu helfen und Leben zu retten, besser zu nutzen.“ Laut WHO-Bericht sind weltweit 36,7 Prozent der Männer und 7,8 Prozent der Frauen Nutzer von Tabakprodukten. In Europa liegt der Anteil der Frauen mit 18 Prozent allerdings deutlich höher. Frauen in Europa reduzierten ihren Tabakkonsum am langsamsten, so die WHO.





Werbung