Kurt Biedenkopf im Alter von 91 Jahren gestorben

Der ehemalige sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf ist tot.

Der CDU-Politiker sei am Donnerstagabend im Alter von 91 Jahren im Kreis seiner Familie verstorben, teilte die sächsische Staatskanzlei im Auftrag der Familie mit. „Sachsen war Kurt Biedenkopfs Heimat, zugleich war er in der Welt zu Hause“, sagte Sachsens amtierender Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU).

„Er wird auf Dauer einen Platz in der sächsischen Geschichte haben.“ Biedenkopf wurde 1990 zum ersten Ministerpräsidenten Sachsens nach der deutschen Wiedervereinigung gewählt. Vorher war er unter anderem Landesvorsitzender der NRW-CDU. Nach seinem Rücktritt als Ministerpräsident im Jahr 2002 war Biedenkopf im Vorstand des Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft und Vorsitzender des Senats der Deutschen Nationalstiftung.





Werbung