Heil glaubt weiter an Einführung des „Bürgergeldes“ zum 1. Januar

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) geht nach dem Scheitern des sogenannten "Bürgergeldes" im Bundesrat von einer schnellen Lösung im Vermittlungsausschuss aus.

„Das Bürgergeld soll nach wie vor zum 1. Januar in Kraft treten“, sagte Heil den Sendern RTL und ntv. Deshalb sei es wichtig, jetzt „in der Sache zu diskutieren“ und „zügig zu arbeiten“.

Die Bundesregierung habe den Vermittlungsausschuss angerufen. Mit Blick auf die zuletzt emotional aufgeladene Debatte beim Thema „Bürgergeld“ fügte der SPD-Politiker hinzu: „Dazu sollten alle Beteiligten, die dann verhandeln, sich in der Öffentlichkeit während der Verhandlungen ein bisschen zurücknehmen. Ich werde das jedenfalls tun.“



Das könnte Ihnen auch gefallen: