Grüne wollen Ukraine mit eingefrorenen russischen Vermögen helfen

Ricarda Lang hat eine Verstärkung der Ukraine-Hilfe gefordert und will zur Finanzierung Wege finden, die eingefrorenen russischen Vermögen in Deutschland zu nutzen.

„Die Russen versuchen, den Krieg in andere Teile des Landes zu tragen und kritische Infrastrukturen zu zerstören, etwa Fernwärmeanlagen und Elektrizitätswerke“, sagte die Grünen-Chefin der „Welt am Sonntag“. „Das kann zu einer humanitären Katastrophe führen.“

Deshalb solle das Land mit Generatoren und Wasseraufbereitungsanlagen versorgten werden. „Die humanitäre Hilfe und der Wiederaufbau müssen jetzt massiv vorangetrieben werden.“ Lang forderte, Russland müsse schon jetzt für die Kosten dieser Hilfen auskommen. „Allein in Deutschland sind über mehrere Milliarden Euro an russischem Vermögen eingefroren, etwa von russischen Oligarchen. Europaweit ist der Betrag deutlich höher. Ich finde: Dieses Vermögen sollte zum Wiederaufbau der Ukraine eingesetzt werden. Putin und seine Entourage tragen die Verantwortung für diesen Wahnsinn, deswegen sollten er und seine Kumpane auch die Rechnung bekommen. Juristisch ist das nicht leicht, gerecht wäre es allemal. Hier gilt es, nach Wegen zu suchen“, so Lang in der „Welt am Sonntag“.



Das könnte Ihnen auch gefallen: