Generalinspekteur: Flüchtlingskapazitäten der Bundeswehr begrenzt

Generalinspekteur Eberhard Zorn sieht begrenzte Möglichkeiten der Bundeswehr zur Unterbringung von Ukraine-Flüchtlingen in Kasernen oder auf Übungsplätzen.

„Wir werden so gut unterstützen, wie es geht“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). „Wir werden aber auch freie Kapazitäten für US-Streitkräfte vorhalten müssen, wenn sie über den Atlantik kommen, um von Deutschland aus an die Ostflanke der NATO zu ziehen“, gab der Generalinspekteur zu bedenken.

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung