Bauernverband: Ernährungssicherung muss ins Grundgesetz


Bauernverband: Ernährungssicherung muss ins Grundgesetz

Werbung

Der Präsident des Deutschen Bauernverbands, Joachim Rukwied, hat erneut gefordert, den Klimaschutz und die Ernährungssicherung im Grundgesetz zu verankern.

Wenn die Temperatur weiter ansteige, sei die Gefahr von weiterem Hunger da, sagte er am Mittwoch im RBB-Inforadio. Und dies gelte es beides zu bekämpfen.

Sein Verband plädiere dafür, das Grundgesetz zu ändern, „damit der Klimaschutz und die Ernährungssicherung eine andere Gewichtigkeit bekommt“. Das seien die Kernherausforderungen der Zukunft. „Und das muss ins Grundgesetz rein, dass es eine Bedeutung bekommt; dass man dann auch die entsprechenden Maßnahmen auf den Weg bringen kann“, so der Bauernpräsident.





Werbung