Ampel-Koalition plant finanzielle Hilfen für die Pflege

Die Ampel-Koalition plant neue finanzielle Hilfen für die Pflege.

Das berichtet die „Bild“. Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Dagmar Schmidt sagte der Zeitung, „dass wir, wo notwendig, unsere sozialen Einrichtungen, Krankenhäuser und Pflegeheime im Herbst mit einem Schutzschirm unterstützen werden“.

Wenn es eng werde, lege man auch noch „eine Schippe drauf“. Die pflegepolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Nicole Westig, forderte unterdessen Unterstützung für pflegende Angehörige, da ein großer Teil von ihnen dringend auf Entlastung warte. Zwar profitierten nun erstmals auch Rentner von den „Entlastungspaketen“, damit erreiche man aber nicht die Menschen, die ihren Job aufgegeben haben, um Angehörige zu pflegen. „Hier braucht es kurzfristige Lösungen wie die Dynamisierung des Pflegegeldes und auch Unterstützung, um die exorbitant gestiegenen Energiekosten stemmen zu können.“



Das könnte Ihnen auch gefallen: