Regierungschefs von Polen, Tschechien und Slowenien in Kiew

Die Regierungschefs von Polen, Tschechien und Slowenien sind am Dienstag mit dem Zug in der ukrainischen Hauptstadt Kiew angekommen.

Dort waren noch für den Abend unter anderem Gespräche mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj geplant. Der ukrainische Ministerpräsident Denys Schmyhal sagte am Abend, der Besuch zeige den „Mut wahrer Freunde“.

Bei den Gesprächen werde es um die Unterstützung der Ukraine und die Verschärfung der Sanktionen gegen Russland gehen. Mit Spannung wird erwartet, ob sich Russland während des Aufenthalts der drei Regierungschefs in Kiew mit Angriffen zurückhält. Polen, Tschechien und Slowenien sind NATO-Mitglieder.

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung