Weber fordert Diskussion über Fußball-WM in Katar

Der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europaparlament, Manfred Weber (CSU), stellt die Fußball-WM in Katar infrage.

Dass sich das Emirat so klar an die Seite der Taliban stelle, sei bedrückend, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Ich bin schon der Meinung, dass wir darüber eine Diskussion brauchen. Jeder, der mit uns zusammenarbeitet und ein so großes Event wie die Fußball-WM ausrichtet, muss sich auch Fragen nach Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechten stellen.“

Auf die Nachfrage, ob er für eine Verlegung der WM plädiere, sagte der CSU-Vize: „Es gibt Entwicklungen in dem Emirat, die schwierig sind. Auch der Fußball darf sich um eine Debatte über diese Situation nicht herumdrücken.“





Werbung