Bahn im März wieder unpünktlicher

Verspätungs-Anzeige bei der Bahn, über dts

Die Bahn ist im März wieder unpünktlicher unterwegs gewesen, nachdem es die Zahlen in den ersten beiden Monaten des Jahres über die 70-Prozent-Marke geschafft hatten.

Wie der Staatskonzern am Donnerstag mitteilte, kamen im zurückliegenden Monat 68,4 Prozent der ICE- und IC-Züge pünktlich oder mit maximal fünf Minuten Verspätung an. Im Januar lagen der Anteil der „pünktlichen“ Fernzüge nach Bahn-Definition bei 73,2 Prozent, im Februar bei 70,7 Prozent.

Als Grund nannte die Bahn, dass im März die „umfangreichen Bauarbeiten im gesamten Schienennetz fortgesetzt“ worden seien. Bis zu 1.000 Baustellen pro Tag hätten insbesondere in der zweiten Märzhälfte den Fernverkehr beeinträchtigt, fast zwei Drittel aller Fernverkehrszüge seien von mindestens einer Baustelle betroffen gewesen. 92,6 Prozent der Züge des Regional- und S-Bahnverkehrs erreichten ihr Ziel nach Angaben pünktlich, das waren genau so viele wie im Vormonat.