Tsunami nach Vulkanausbruch vor Tonga-Inseln

Ein Unterwasser-Vulkanausbruch bei den Tonga-Inseln hat für ein Naturspektakel und einen Tsunami gesorgt.

Auf am Samstag veröffentlichten Bildern war zu sehen, wie sich bereits am Freitag eine gigantische Aschewolke bis zu 20 Kilometer hoch aus dem Wasser erhob. Alle Inlandsflüge in Tonga wurden wegen des aktiven Vulkans, der sich 65 Kilometer nördlich der Hauptstadt befindet, für Samstag gestrichen.

Auf den nächstgelegenen Inseln kam eine Tsunami-Welle an, die aber laut erster Berichte nicht zu allzu großen Schäden führte. Laut Augenzeugenberichten wurde unter anderem eine Kirche überschwemmt. Das Königreich Tonga ist ein Inselstaat im Südpazifik, der zu Polynesien gehört. Der Archipel wurde früher auch „Freundschaftsinseln“ genannt. Gut 100.000 Menschen leben dort.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung