Tsunami nach Vulkanausbruch vor Tonga-Inseln

Ein Unterwasser-Vulkanausbruch bei den Tonga-Inseln hat für ein Naturspektakel und einen Tsunami gesorgt.

Umweltministerin will Einsatz von Pestiziden deutlich verringern

Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne) will den Einsatz von Pestiziden deutlich verringern.

Naturkatastrophenschäden erneut deutlich gestiegen

Die weltweiten Schäden durch Naturkatastrophen sind im Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahr erneut deutlich gestiegen.

Deutsche Waldschäden deutlich größer als in Europa und Nordamerika

Die Waldschäden durch den Klimawandel sind in Deutschland bereits deutlich stärker ausgeprägt als in den meisten anderen Ländern Europas und Nordamerikas.

Tausende Flutopfer warten noch auf Finanzhilfen

Die Auszahlung der Wiederaufbauhilfen in den von der Hochwasser-Katastrophe im Sommer besonders betroffenen Regionen kommt nur schleppend voran.

NRW-Innenminister fordert private Vorsorge für Katastrophenfälle

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat die Bürger aufgefordert, für Katastrophenfälle besser vorzusorgen.

Mehr als 100 Tote nach Taifun auf Philippinen

Auf den Philippinen sind infolge eines schweren Tropensturms Dutzende Personen ums Leben gekommen.

Umweltministerin: Artenkrise wird nächster großer Kampf

Die neue Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne) hält das Artensterben für „mindestens so dramatisch“ wie die Klimakrise.

Umwelt- widerspricht Wirtschaftsministerium in Windrad-Debatte

In Grünen-geführten Ministerien der neuen Regierung gibt es unterschiedliche Auffassungen darüber, ob der schnelle Ausbau erneuerbarer Energien auch zulasten des Naturschutzes vorangetrieben werden darf.

Giegold will für Windkraftausbau EU-Naturschutzrecht entschärfen

Für einen schnelleren Ausbau von Windkraft- und Solaranlagen in Deutschland will das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz von Robert Habeck (Grüne) bei der EU-Kommission eine Entschärfung von Naturschutzrichtlinien erwirken.

Starkes Erdbeben in Peru

In Peru hat sich am frühen Sonntagmorgen ein starkes Erdbeben ereignet.

Brasiliens Ex-Präsident Lula will Scholz in Regenwald einladen

Der frühere brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat Deutschland zu einem stärkeren Engagement im Kampf gegen die Zerstörung des Regenwalds im Amazonasgebiet aufgerufen.

Erdbeben der Stärke 6,1 im Iran

Im Iran hat sich am Sonntag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet.

Klimaaktivistin Neubauer dringt auf internationalen Waldschutz

Die deutsche „Fridays for Future“-Aktivistin Luisa Neubauer hat das Abkommen von mehr als hundert Staats- und Regierungschefs zum Kampf gegen Entwaldung als völlig unzureichend kritisiert.

Wissenschaftler fordern Naturschutz im Grundgesetz

Über 150 Wissenschaftler fordern, das neben dem Klima- auch der Naturschutz fest im Grundgesetz verankert wird.

Umweltministerin will Erfolgskontrolle von Naturschutzzielen

Zum Abschluss der Weltnaturkonferenz von Kunming (COP15) hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) konkrete Ziele beim Natur- und Artenschutz und deren effiziente Kontrolle gefordert.

Jagdverband: Künftig häufiger Begegnungen mit Wölfen in Großstädten

Der Deutsche Jagdverband geht davon aus, dass es künftig regelmäßig zu Wolfssichtungen in Großstädten kommen wird.

Seebeben der Stärke 6,4 bei Kreta

In der Nähe der griechischen Urlaubsinsel Kreta hat sich am Dienstag ein Seebeben mittlerer Stärke ereignet.

Entwicklungsminister dringt auf globalen Artenschutz-Durchbruch

Vor Beginn der globalen Konferenz zur Artenvielfalt im chinesischen Kunming hat Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) einen Appell an die Weltgemeinschaft gerichtet.

Forscher: Moore müssen schnell wiedervernässt werden

Moorforscher Hans Joosten plädiert dafür, trockengelegte Moorböden auch dann wiederzuvernässen, wenn darauf Landwirtschaft betrieben wird.

Mindestens 20 Tote bei Erdbeben in Pakistan

Im Südwesten Pakistans sind in der Nacht zu Donnerstag mindestens 20 Menschen bei einem Erdbeben ums Laben gekommen.

Deutsche Wälder speichern mehr Kohlenstoff

Die deutschen Wälder mit ihrem gesamten Ökosystem haben im Jahr 2019 rund 8,3 Millionen Tonnen Kohlenstoff mehr als im Vorjahr gespeichert.

Naturschutzbund kritisiert Wahlkampf der Parteien

Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) kritisiert die Parteien eine Woche vor der Bundestagswahl wegen ihrer aus seiner Sicht fehlenden Auseinandersetzungen über besseren Klimaschutz im Wahlkampf.

Starkes Erdbeben in Mexiko

In Mexiko hat sich am Dienstag ein starkes Erdbeben ereignet.

Landwirtschaftsministerin verspricht Moorschutz-Pakt vor der Wahl

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat angekündigt, ihren Bund-Länder-Pakt zum Moorschutz noch vor der Bundestagswahl zu verabschieden.