Auffrischungen dominieren Corona-Impfgeschenen – Kaum Erstimpfungen

Impfung, über dts
Die Auffrischungen dominieren derzeit die Impfungen gegen Corona, Erstimpfungen gibt es kaum noch.

So bleibt laut RKI-Daten vom Freitagmorgen die Erstimpfquote wie am Vortag bei 69,6 Prozent. 67,0 Prozent haben den vollen Schutz (+0,1), 3,0 Prozent haben eine Auffrischungsimpfung – das sind 0,2 Prozentpunkte mehr als am Donnerstag.

Bei den 12- bis 17-Jährigen haben Stand Freitagmorgen 47,0 Prozent wenigstens eine Impfung, 42,5 Prozent eine zweite Impfung, und 0,3 Prozent eine „Booster“-Impfung. In der Altersgruppe 18-59 Jahre haben 72,4 Prozent wenigstens eine Impfung, 73,4 Prozent einen vollständigen Schutz und 1,5 Prozent eine Auffrischung. Unter den besonders gefährdeten Über-60-Jährigen sind 86,8 Prozent mindestens einmal gegen Corona geimpft, 85,4 Prozent haben den vollständigen Schutz, 7,7 Prozent den „Booster“.

Werbung