Spahn will die meisten Maßnahmen bei 70 Prozent Impfquote beenden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will die meisten Corona- Maßnahmen bei ausreichende hoher Impfquote beenden.

„Wenn wir auf gut über 70 Prozent kommen, dann werden wir wahrscheinlich nur die Basismaßnahmen brauchen“, sagte Spahn RTL/ntv. Spahn nannte als „Basismaßnahmen“ die AHA-Regeln, also unter anderem Abstand, Hygiene, Maske und in Innenräumen.

„Wir entscheiden jetzt darüber, wie der Herbst wird, wie der Winter wird durch die Impfkampagne“, so der CDU-Politiker. Man käme als Gemeinschaft nur „gut durch Herbst und Winter“, wenn sich möglichst viele impfen ließen. Mit Blick auf die Krankenhäuser sagte Spahn: „Wie sehr das Risiko einer Überlastung des Gesundheitswesens da ist, hängt wirklich von der Impfbereitschaft ab und von der Zahl der Impfungen.“





Werbung