Spahn: Schnelltests können mehr Sicherheit in Pandemie bieten

Pendler mit Corona-Masken, über dts
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sieht Schnelltests weiterhin als wichtigen Faktor bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie.

Man habe jetzt deutlich mehr Schnelltests verfügbar als etwa noch vor zwei oder drei Monaten, sagte er am Mittwoch im Bundestag. „Das gibt uns eine Chance, auch jetzt in dieser Phase der Pandemie das auch zu nutzen und Sicherheit zu geben.“

Dabei gehe es nicht um das Ob sondern um das Wie. Die Schnelltests durch geschulte Dritte könnten Sicherheit geben im Alltag sowie in Pflegeeinrichtungen, so Spahn. Selbsttests könnten unterdessen in „konkreten Situationen“ Sicherheit geben. Als Beispiel nannte der CDU-Politiker Theaterbesuche. Er sei zuversichtlich, dass man „Tag um Tag und Woche um Woche deutlich mehr Tests verfügbar haben werde“, fügte er hinzu. Spahn war zuletzt wieder vermehrt in die Kritik geraten – unter anderem wegen der weiterhin schleppend laufenden Impfkampagne sowie der Verschiebung der eigentlich ab dem 1. März geplanten Gratis-Schnelltests für alle.

Werbung