Lob aus CDU für Steinmeiers Ukraine-Reise

Der CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter hat die Ukraine-Reise von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gelobt.

„Es ist sehr gut, dass er reist, zumal ihm seine Reise letzte Woche ja seitens des Bundes massiv erschwert wurde“, sagte Kiesewetter dem Fernsehsender „Welt“. Steinmeier habe einen klaren Kompass und teile nicht die Auffassungen derer, die für einen einseitigen Waffenstillstand oder gar „Minsk 3“ seien.

„Er argumentiert viel klarer als der Bundeskanzler“, so Kiesewetter. „Gut wäre es, wenn es ihm gelingt, einen deutschen Kompromiss auszuloten, unterstützt von europäischen Partnern und den USA für die Lieferung von Kampf- und Schützenpanzern.“ Diese benötige die Ukraine nach wie vor. „Ich bin zuversichtlich, dass ihm das gelingt“, so der CDU-Politiker. Er stehe klar an der Seite der Ukraine und werde sicherlich sein Wort in Deutschland weiter erheben müssen, um in der Gesellschaft für Zusammenhalt und intensivierte Unterstützung der Ukraine zu werben. „Ich hoffe, dass er sich nach Rückkehr vernehmlich äußert und endlich auch im Bundeskanzleramt Gehör findet und endlich im Sinne des Bundestagsbeschlusses vom 28. April gehandelt wird.“



Das könnte Ihnen auch gefallen: