EU will komplette Aussetzung des Visa-Abkommens mit Russland

Die Europäische Union will das Visa-Abkommen mit Russland vollständig aussetzen.

Das teilte EU-Kommissionsvize Josep Borrell am Mittwochnachmittag mit. „Wir haben einen erheblichen Anstieg der Grenzübertritte von Russland in die Nachbarstaaten erlebt. Dies wird zu einem Sicherheitsrisiko“, so Borrell.

„Wir sind daher heute mit den EU-Außenministern einig bezüglich einer vollständigen Aussetzung des EU-Russland-Abkommens über Visaerleichterungen“, so der EU-Außenbeauftragte. Borrell hatte im Vorfeld des Treffens neben der Visa-Frage gefordert, man müsse drei zentrale Punkte beibehalten: „Die Ukraine unterstützen, Druck auf Russland ausüben und sich mit den weitreichenderen Folgen dieses Krieges befassen, der die ganze Welt betrifft.“



Das könnte Ihnen auch gefallen: