Ex-Papst Benedikt gesteht falsche Aussage ein

Ex-Papst Benedikt, bürgerlich Joseph Ratzinger, hat eine falsche Aussage im Zusammenhang mit dem Münchner Missbrauchsgutachten eingestanden.

Kardinal Marx verspricht Veränderungen nach Missbrauchsgutachten

Kardinal Reinhard Marx hat nach der Veröffentlichung seine Bestürzung über die Ergebnisse geäußert und neue Schritte angekündigt.

Emeritierter Papst Benedikt in Missbrauchsgutachten belastet

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. wird in einem neuen Gutachten zu sexuellem Missbrauch im Bereich der Erzdiözese München und Freising belastet.

Prinz Andrew verliert militärische Ehrentitel

Die Queen entzieht ihrem Sohn Prinz Andrew seine militärischen Ehrentitel.

Kriminologe: Staatsanwälte müssen Kirche kontrollieren

Der Kriminologe Christian Pfeiffer hat die deutschen Staatsanwaltschaften aufgefordert, aktiv gegen die Vertuschung des Missbrauchs in der katholischen Kirche vorzugehen.

EU-Kommission will Kampf gegen Kindesmissbrauch im Netz verstärken

Die EU-Kommission will den Schutz von Kindern im Internet künftig deutlich verbessern.

CDU will anonyme Chats verhindern

Auf Initiative der CDU in Nordrhein-Westfalen will die Union anonyme Chats verhindern und die Vorratsdatenspeicherung ausbauen – offiziell, um damit den Kampf gegen sexuellen Kindesmissbrauch zu intensivieren.

BKA: Zahl der Kinderpornografie-Fälle 2021 deutlich gestiegen

Die vom Bundeskriminalamt (BKA) erfassten Fälle von Kinderpornografie haben sich im ersten Halbjahr dieses Jahres nahezu verdoppelt.

CSU-Frauen prüfen Forderung nach Sexkaufverbot 

Die Frauen-Union der CSU prüft, ob sie fordern will, die Freier von Prostituierten zu bestrafen.

BKA zählt jedes Jahr rund 700 Gruppenvergewaltigungen

Im Jahr 2020 wurden in Deutschland 704 Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Gruppenvergewaltigung gezählt.

Sexueller Missbrauch von Kindern in Berlin auf Höchststand

In Berlin wird so häufig sexueller Missbrauch von Kindern registriert wie noch nie.

Quentin Tarantino bezeichnet Weinstein als „Drache mit zwei Köpfen“

Der US-Regisseur Quentin Tarantino hat ein ambivalentes Verhältnis zum inhaftieren Produzenten Harvey Weinstein.

Behörden gelingt Schlag gegen Darknet-Chat für Kinderpornografie

Die Generalstaatsanwaltschaft Bamberg kann einen neuen Ermittlungserfolg im Kampf gegen Kinderpornografie vorweisen.

14 Jahre Haft für Hauptangeklagten im Missbrauchsfall Münster

Im sogenannten Missbrauchskomplex Münster ist der 28-jährige Hauptangeklagte zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden.

Reul: Kindesmissbrauch kein „Nischenthema“ mehr

Kurz vor dem Urteil im Hauptprozess um den Missbrauchskomplex von Münster hat NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) die Arbeit der Ermittler gelobt.

US-Gericht erlaubt Freilassung von Bill Cosby

In den USA hat der Oberste Gerichtshof des Bundesstaates Pennsylvania eine Verurteilung des Schauspielers Bill Cosby wegen sexuellen Missbrauchs aufgehoben und damit dem Weg für seine Freilassung freigemacht.

Zahl kindlicher Gewaltopfer gestiegen

Die Zahl der Gewalttaten gegen Kinder ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen.

„Anleitungen“ zu Kindesmissbrauch sollen bestraft werden

Die Bundesregierung will den Besitz und das Verbreiten von Anleitungen zu sexuellem Missbrauch von Kindern unter Strafe stellen.

Behörden gelingt Schlag gegen Kinderpornografie-Plattform

Den Behörden in Deutschland ist ein Schlag gegen eine international ausgerichtete Kinderpornografie-Plattform gelungen.

Kardinal Marx will eigenes Verhalten in Trier klären lassen

Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat die Untersuchung eines Missbrauchsfalls in seiner Zeit als Bischof von Trier gefordert.

Bundestag billigt härtere Strafen für sexuelle Gewalt gegen Kinder

Sexualisierte Gewalt gegen Kinder soll künftig härter bestraft werden.

Kardinal Woelki verteidigt Umgang mit Missbrauchsgutachten

Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki hat seine umstrittene Entscheidung verteidigt, ein Missbrauchsgutachten monatelang zurückzuhalten.

Kardinal Woelki: Missbrauchsaufklärung geht weiter

Wenige Tage nach Veröffentlichung des Kölner Missbrauchsgutachtens hat Kardinal Rainer Maria Woelki angekündigt, dass die Aufarbeitung im Erzbistum weitergehen soll.

Kölner Missbrauchsgutachten: Lambrecht verlangt weitere Aufklärung

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) verlangt nach der Vorstellung des Gutachtens zum Umgang mit sexualisierter Gewalt im Erzbistum Köln weitere Aufklärung.

Kirchenaktivistin: Kölner Gutachten stellt System nicht infrage

Für die Reformbewegung Maria 2.0 ist das Gutachten zum Umgang mit sexuellem Missbrauch im Bistum Köln nicht geeignet, die Ursachen aufzuarbeiten.