WM-Qualifikation: Müller sichert Deutschland Sieg gegen Rumänien

Am siebten Spieltag der WM-Qualifikation hat die deutsche Fußballnationalmannschaft in Hamburg gegen Rumänien mit 2:1 gewonnen.

Die Mannschaft von Chefcoach Hansi Flick übernahm rasch die Kontrolle, die Gäste formierten sich aber kompakt und konterten. In der neunten Minute gingen sie auch überraschend in Führung, als Hagi über rechts am Strafraum Rüdiger vernaschte und links unten einschoss.

Der DFB-Elf fehlte die Präzision im letzten Drittel. In der 17. Minute hatte Gnabry nach einem misslungenen Klärungsversuch der Rumänen die Chance im Sitzen, verfehlte aber. In der 44. Minute zielte der Bayern-Profi aus mittlerer Position knapp am rechten Pfosten vorbei. In der Kabine musste sich der Gastgeber etwas überlegen.

In der 52. Minute war es dann soweit, als Gnabry am Ende einer starken Kombination über Goretzka und Reus das Leder links einschweißte. In der 76. Minute hatte der eingewechselte Havertz allein vor Nita die Möglichkeit, doch Rus holte ihn noch ein und rettete per Grätsche. In der 81. Minute rettete dann aber ein Routinier noch den Heimerfolg: eine Kimmich-Ecke verlängerte Goretzka zu Thomas Müller und der Joker drückte die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie. Mit dem Sieg hält Deutschland die Tabellenführung in Gruppe J, Rumänien rutscht auf Platz vier ab.





Werbung