U19 unterliegt in Wiesbach, U17 verliert in Kaiserslautern

U19 mit knapper Niederlage in Wiesbach

U19 mit knapper Niederlage in Wiesbach

Für unsere U19 gab es im Regionalliga-Auswärtsspiel beim FC Hertha Wiesbach eine knappe Niederlage. Unsere Mannschaft von Trainer Michael Berndt unterlag am Sonntag im Prowin-Stadion am Ende knapp mit 1:2 (1:2). Das erste Gegentor fiel dabei schon zu einem ungünstigen Zeitpunkt – bereits in der 2. Minute war Wiesbach nach einem Ballverlust in der SVE-Abwehr hellwach und konnte durch Lenny Louis das 1:0 erzielen. Trotz des Rückstands kamen unsere Junioren aber mit der Zeit besser ins Spiel, durch das Elfmeter-Tor von Michael Schröder gelang zwischenzeitlich auch der Ausgleich zum 1:1 (25.). Danach blieb die SVE etwas besser drin, hatte auch einige gute Szenen, bei denen aber die finale Flanke nicht ankam. Und stattdessen geriet unser Team kurz vor der Pause dann erneut zu einem ungünstigen Zeitpunkt in Rückstand. Wieder konnte Wiesbach einen Ballverlust unserer Jungs nutzen, wieder war es Lenny Louis, der traf und das 2:1 erzielte (42.). „In der zweiten Halbzeit haben wir noch probiert, das Spiel zu drehen, aber es hat nicht mehr gereicht. Im Endeffekt hat uns die letzte Intensität gefehlt, was wir gezeigt haben, war zu wenig“, sagte Berndt. Für seine Mannschaft geht es nun am kommenden Samstag, 12. November, mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern weiter; Spielbeginn ist um 14.00 Uhr.

U17 verliert beim Tabellenführer

Unsere U17 musste am Samstag im Regionalliga-Topspiel beim Tabellenführer 1. FC Kaiserslautern die Punkte dem Gegner überlassen. Gegen den sehr starken Lauterer Nachwuchs unterlag das Team von Trainer Sebastian Schummer trotz einer engagierten Leistung mit 0:4 (0:1). Unsere Jungs setzten dabei ihren Plan gegen das Topteam zunächst gut um „Wir haben versucht, aus einer kompakten Ordnung heraus zu agieren und nach Balleroberung schnell in Richtung gegnerisches Tor umzuschalten. Dieser Plan ging zunächst auch voll auf, wir haben die Räume für Kaiserslautern eng gemacht und waren präsent in den Zweikämpfen“, sagte Schummer. Nach 20 Minuten hätte unsere U17 eigentlich in Führung liegen müssen. Nach etwa 10 Minuten war Marvin Yüsün bei einer guten Umschaltaktion frei durch, schoss aber knapp neben das Kaiserslauterer Tor, nur kurz später konnten unsere Junioren den Torwart beim Pressing zu einem Fehler weit vorm Kaiserslauterer Tor zwingen, hatten das leere Tor vor sich, haben aber leider den Ball nochmal beim Torwart vertändelt. Nochmal einige Minuten später gabs erneut eine gute Balleroberung, unser Team konnte einen Konter im 2 gegen 1 fahren, schaffte es aber nicht, den finalen Pass beim Mitspieler anzubringen. Kaiserslautern wiederum hatte viel Ballbesitz, kam zu vielen Standardsituationen und konnte seine spielerische Überlegenheit nach 30 Minuten auch zur 1:0-Führung durch Dario Tuttobene (30.) nutzen, was gleichzeitig das Halbzeitergebnis war. In der zweiten Halbzeit blieb es zunächst das gleiche Bild, Kaiserslautern mit viel Ballbesitz und die SVE auf Fehler und Konter lauernd. Leider konnte Kaiserslautern im Anschluss an einen Eckball, der von unserer U17 zu kurz abgewehrt wurde, schon nach 49 Minuten auf 2:0 erneut durch Tuttobene erhöhen. „Positiv war, dass wir danach nicht aufgegeben, sondern weiter dagegengehalten haben“, sagte Schummer. Während unserer U17 dabei im Spiel nach vorne weiter die letzte Konsequenz gefehlt hat und die Mannschaft die ein oder andere gute Angriffsmöglichkeit nicht konsequent ausgespielt hat, blieb Kaiserslautern auf der anderen Seite eiskalt und konnte noch zwei weitere Tore durch Paul Riesmeyer (53.) und Jeremiah Mensah (63.) zum 4:0-Endstand nachlegen. „Im Gegensatz zum Mainz-Spiel vergangene Woche haben wir diesmal was die Moral angeht einen klaren Schritt nach vorne gemacht, deutlich mehr investiert und auch nach dem Rückstand weiter dagegengehalten“, bilanzierte Sebastian Schummer: „Schade war, dass wir unsere guten Umschaltmomente nicht in ein Tor ummünzen konnten. Kaiserslautern wiederum bringt große Qualität mit, vor allem im Spiel nach vorne und geht als verdienter Sieger und Tabellenführer aus dem Spiel.“ Für die U17 geht es nun an diesem Wochenende mit einem Derby weiter: Am Samstag, 12. November, sind unsere B-Junioren um 13.00 Uhr beim FC Homburg zu Gast.

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.



Das könnte Ihnen auch gefallen: