U19 und U15 gewinnen, U17 mit Punkteteilung

U19 fährt ersten Saisonsieg ein

U19 fährt ersten Saisonsieg ein

Wichtiger Erfolg für unsere U19! Die A-Junioren von Trainer Michael Berndt konnten im 3. Saisonspiel in der Regionalliga Südwest den ersten Sieg einfahren – und dieser fiel auch deutlich aus. Im Heimspiel gegen den TV 1817 Mainz waren die Elversberger mit 5:0 (3:0) erfolgreich. „Wir können mit dem Spiel wirklich zufrieden sein“, sagte Berndt später: „Wir sind gut ins Spiel reingekommen und haben den Gegner gut bespielt.“ Entsprechend ließen auch die ersten Torerfolge nicht lange auf sich warten. Bereits in der 9. Minute landete nach einem schönen Spielzug eine präzise Flanke am zweiten Pfosten, wo Marchello Tacca nur noch den Fuß hinhalten musste, um das 1:0 zu erzielen. Keine zehn Minuten später konnte Mainz zwar einen ersten Abschluss unserer Jungs abwehren, unsere U19 ging aber direkt wieder ins Gegenpressing, eroberte den Ball prompt zurück und erhöhten auf 2:0 (17.). Nach etwa einer halben Stunde fiel dann die Vorentscheidung, als Michael Schröder im Mainzer Strafraum dem gegnerischen Abwehrspieler den Ball abluchste, im Anschluss gefoult wurde und es Elfmeter gab. Schröder trat selbst an und verwandelte zum 3:0-Pausenstand (32.). Auch nach dem Wiederanpfiff dauerte es nicht lange, bis unser Team erneut feiern durfte. Nach einem schönen Spielzug durch die Mitte landete der Ball wieder außen bei Fynn Bähring, der zum 4:0 traf (47.). Für den Schlusspunkt der Partie sorgte schließlich Elias Mazietele, der einen 17-Meter-Schuss präzise in die rechte Ecke setzte (63.). „Wir haben vielleicht die eine oder andere gegnerische Chance nach zu einfachen Ballverlusten zu viel zugelassen, aber insgesamt war es ein gutes Spiel und ein verdienter Sieg“, sagte Michael Berndt: „Es war auch für die Jungs ein wichtiger Erfolg, um noch mal Selbstvertrauen zu tanken.“

U17 teilt sich die Punkte gegen Gonsenheim

Die U17 hat sich in der Regionalliga Südwest beim 4:4 gegen den SV Gonsenheim die Punkte geteilt, ein Sieg wäre dabei aber durchaus drin gewesen. Zwei Mal konnten unsere Jungs in Führung gehen, beide Male schlugen die Gäste aber wieder zurück. In der ersten Halbzeit stand es bereits nach 10 Minuten 2:0 für unsere U17. In der 2. Minute erzielte Tyler Notarrigo nach einem Eckball das 1:0, nach einer weiteren Ecke bekam Gonsenheim den Ball nicht geklärt und die U17 konnte durch Marvin Yüsün auf 2:0 erhöhen (9.). „Unerklärlicherweise haben wir nach dieser sehr guten Anfangsphase deutlich weniger investiert, wurden technisch unsauber und im Spiel gegen den Ball nachlässig, womit wir Gonsenheim zurück ins Spiel gebracht haben“, sagte Trainer Sebastian Schummer. Nach einem schnellen Doppelschlag in der 18. und 21. Minute glich der SVG wieder zum 2:2 aus – allerdings war die torreiche erste Halbzeit damit noch nicht beendet. Unsere U17 brauchte zwar etwas, um sich wieder ins Spiel zurückzufinden. Noch vor der Pause meldete sich das Team aber durch einen Doppelpack von Marvin Yüsün (31./36.) wieder zurück und ging somit mit einer 4:2-Führung in die Kabine. In der zweiten Halbzeit gabs wieder ein ähnliches Bild wie nach der ersten SVE-Führung: Gonsenheim hat in vielen Situationen bissiger und leidenschaftlicher gewirkt und einen Tick mehr investiert, ohne dabei aber zu vielen klaren Chancen zu kommen. 15 Minuten vor Ende war’s dann aber doch soweit, Gonsenheim konnte den Anschluss erzielen und durch einen Elfmeter 10 Minuten vor Ende dann sogar den Ausgleich (67./70.). „Wir haben uns am Sonntag selbst um die drei Punkte gebracht, indem wir zweimal mit einer Führung im Rücken zu wenig investiert und den Gegner damit ins Spiel zurück gebracht haben“, sagte Schummer am Ende.

U15 dreht Auswärtsspiel in Koblenz

Starke Schlussphase unserer U15! Obwohl das Team von Trainer Dirk Böffel am Samstag im Regionalliga-Auswärtsspiel bei der TuS Koblenz lange einem Rückstand hinterherlaufen musste, konnten die C-Junioren dank zweier später Tore am Ende mit 2:1 gewinnen und die drei Punkte zurück ins Saarland bringen. „Wir hatten uns für das Spiel nach unserem Sieg gegen Gonsenheim viel vorgenommen, wussten aber, dass Koblenz eine sehr gute Mannschaft mit guten Einzelspielern hat, die gerade in der Offensive stark sind“, sagte Böffel. Die Offensivqualität des Gegners zeigte sich dann auch früh: Bereits in der 4. Minute bekamen unsere Jungs im eigenen Strafraum keinen Zugriff, Koblenz nutzte das mit einem starken Abschluss, der unhaltbar im langen Eck zum 1:0 landete. Trotz des frühen Rückschlags blieben unsere Jungs am Ball, erspielten sich einige Chancen und hatten zwei Riesenmöglichkeiten durch Marlon Amboss und Jannis Klein, die zum Teil erst auf der Linie geklärt werden konnten. In einem munteren Spiel blieb aber auch Koblenz insbesondere durch sein gutes Umschaltspiel gefährlich; kurz vor der Pause musste unser Torwart Florian Brück noch eine Superparade auspacken, um das Team im Spiel zu halten. In der Halbzeit stellte das Team dann auch taktisch etwas um, um noch mehr auf den Ausgleich gehen zu können, aber es dauerte bis in die Schlussphase der Partie, bis sich die U15 endlich für den Aufwand belohnen konnte. In der 64. Minute köpfte Jannis Klein nach einer Flanke von Marlon Amboss zum 1:1-Ausgleich ein, eine Minute später war Vorlagengeber Amboss dann selbst zur Stelle und traf aus dem Getümmel heraus zum 2:1-Endstand (65.)! „Durch die zwei späten Tore war es natürlich etwas glücklich. Aber wenn man in Koblenz in dieser Form ein Spiel dreht und so eine gute Moral zeigt, ist es auch nicht unverdient, wenn man den Dreier nach Hause fährt“, sagte Dirk Böffel.

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.



Das könnte Ihnen auch gefallen: