SVE-Frauen schließen Englische Woche in Montabaur ab

Nach dem Topspiel in Mainz (0:0) und dem erfolgreichen Saarlandpokal-Viertelfinale unter der Woche gegen den SV Dirmingen (11:0) steht für das Frauen-Team der SV Elversberg jetzt der Abschluss der Englischen Woche bevor. Die Mannschaft von Trainer Kai Klankert tritt dabei am Sonntag, 05. März, um 14.30 Uhr auf dem Kunstrasen in Montabaur gegen den 1 .FFC Montabaur an.

Nach dem Topspiel in Mainz (0:0) und dem erfolgreichen Saarlandpokal-Viertelfinale unter der Woche gegen den SV Dirmingen (11:0) steht für das Frauen-Team der SV Elversberg jetzt der Abschluss der Englischen Woche bevor. Die Mannschaft von Trainer Kai Klankert tritt dabei am Sonntag, 05. März, um 14.30 Uhr auf dem Kunstrasen in Montabaur gegen den 1 .FFC Montabaur an.

„Wir haben unsere Sache im Saarlandpokal sehr gut gemacht. Wir haben elf teils sehr schöne Tore geschossen“, sagt Klankert rückblickend auf die Partie am Mittwoch, in der sein Team souverän das Pokal-Halbfinale erreicht hat. Die Halbfinal-Begegnungen werden am morgigen Samstag ausgelost. Der Fokus geht allerdings zunächst wieder weg vom Saarlandpokal – und zurück auf die Regionalliga Südwest. „Uns steht in der Liga eine schwere Aufgabe bevor, dessen sind sich alle bewusst“, sagt Klankert vor dem Rückrunden-Auftakt in Montabaur. Der Gastgeber steht nach der ersten Saison-Hälfte im stabilen Tabellenmittelfeld auf Rang sechs, vor einer Woche bestritt Montabaur das erste Pflichtspiel im neuen Jahr im Rheinlandpokal und setzte sich hier mit 3:0 gegen den FC Urbar durch. Für die SVE-Frauen gilt es derweil, nach einer kräftezehrenden Woche am Sonntag wieder alles aus sich herauszuholen. „Wir werden zum Ende der Englischen Woche alle Kräfte mobilisieren, um die drei Punkte zu holen“, sagt Klankert, der in Montabaur neben den Langzeitverletzten auch auf Samantha Savoy (krank) und Melanie Jung (verletzt) verzichten muss.

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.




Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung