Saar-Derby bei den SVE-Frauen – Heimspiel gegen den FCS

Erster gegen Zweiter, Spitzenspiel, Heimspiel, Saar-Derby! Das Frauen-Team der SV Elversberg erwartet in der Regionalliga Südwest ein äußerst spannender Spieltag. An diesem Sonntag, 30. Oktober, empfängt die Mannschaft von Trainer Kai Klankert als aktueller Tabellenführer den ersten Verfolger 1. FC Saarbrücken. Die Partie wird um 14.00 Uhr auf dem Kunstrasen in Göttelborn angepfiffen, aufgrund des erwarteten großen Zuschaueraufkommens wird eine frühzeitige Anreise empfohlen.

Erster gegen Zweiter, Spitzenspiel, Heimspiel, Saar-Derby! Das Frauen-Team der SV Elversberg erwartet in der Regionalliga Südwest ein äußerst spannender Spieltag. An diesem Sonntag, 30. Oktober, empfängt die Mannschaft von Trainer Kai Klankert als aktueller Tabellenführer den ersten Verfolger 1. FC Saarbrücken. Die Partie wird um 14.00 Uhr auf dem Kunstrasen in Göttelborn angepfiffen, aufgrund des erwarteten großen Zuschaueraufkommens wird eine frühzeitige Anreise empfohlen.

„Es ist allen klar, dass es zwar nur um drei Punkte geht, dass es aber natürlich ein besonderes Spiel ist. Wir sind jetzt in unserer fünften Saison, und erst jetzt wird die Rivalität erstmals zwischen den beiden ersten Frauen-Mannschaften auf dem Platz ausgetragen. Dazu in der Konstellation Erster gegen Zweiter – besser geht es nicht“, sagt SVE-Trainer Kai Klankert. Beide Mannschaften sind ungeschlagen – die SVE konnte bislang die volle Punkteausbeute mitnehmen, Saarbrücken hat bei einer ähnlich starken Bilanz sechs Siege gefeiert und ein Unentschieden erspielt und steht damit mit zwei Punkten Rückstand hinter der FrauenElv. „Es ist sicherlich eins der größten Spiele überhaupt, das es im saarländischen Frauenfußball bislang gegeben hat“, sagt Klankert. Dass die FCS-Frauen in Topform sind, belegen auch die letzten Ergebnisse. Im Auswärtsspiel gegen den Aufstiegsaspiranten TSV Schott Mainz feierte Saarbrücken einen 3:2-Sieg, vor einer Woche folgte ein 12:0-Kantersieg im Heimspeil gegen den SV Ober Olm. Klankert: „Es gibt keine Geheimnisse. Die Spielerinnen kennen sich, haben ja teilweise auch in unterschiedlichen Konstellationen miteinander gespielt. Die Tagesform wird entscheiden.“ Im Elversberger Team sind dabei bis auf die Langzeitverletzten Lena Raubuch, Claudia Pilger und Michelle Klein nach jetzigem Stand alle Spielerinnen einsatzfähig.

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.



Das könnte Ihnen auch gefallen: