Nicolas Kristof verlängert frühzeitig in Elversberg

Bereits jetzt steht fest: Nicolas Kristof wird auch über diese Saison hinaus das Tor der SV Elversberg hüten. Der 22-jährige Torwart hat seinen im nächsten Sommer auslaufenden Vertrag bei der SVE frühzeitig verlängert und bleibt zwei weitere Spielzeiten bis einschließlich der Saison 2024/2025 an der Kaiserlinde.

Bereits jetzt steht fest: Nicolas Kristof wird auch über diese Saison hinaus das Tor der SV Elversberg hüten. Der 22-jährige Torwart hat seinen im nächsten Sommer auslaufenden Vertrag bei der SVE frühzeitig verlängert und bleibt zwei weitere Spielzeiten bis einschließlich der Saison 2024/2025 an der Kaiserlinde.

Der gebürtige Heidelberger ist vor etwas mehr als einem Jahr ins Saarland gewechselt. Zuvor war Kristof unter anderem in der Jugend beim SV Sandhausen und der TSG Hoffenheim ausgebildet worden, von 2019 bis 2021 stand er für den FC-Astoria Walldorf zwischen den Pfosten, ehe er sich der SVE anschloss. Ein halbes Jahr nach seinem Wechsel nach Elversberg wurde Nicolas Kristof damals noch in der Regionalliga Südwest zum Stammtorhüter der Elv. Seit Februar 2022 bestritt der 22-Jährige 14 Pflichtspiele für die SVE in der Regionalliga und zwei im Saarlandpokal, feierte mit dem Team den Aufstieg in die 3. Liga und den Einzug in den DFB-Pokal. Sein erfolgreiches Debüt in der 3. Liga absolvierte der Keeper am 23. Juli beim 5:1-Auswärtssieg in Essen, diese Partie eingerechnet kam er bislang auf zehn Drittliga-Einsätze für die SVE und stand auch im DFB-Pokal-Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen (4:3) zwischen den Pfosten.

„Dass Nico Talent besitzt, war uns von Beginn an klar. Er hat sich seinen Stammplatz im Team durch konstante, gute Leistungen erarbeitet und sich zu einem wichtigen Bestandteil unserer Mannschaft entwickelt. Er ist stark auf der Linie und fußballerisch hervorragend“, sagt SVE-Sportdirektor Ole Book: „Es freut uns sehr, dass er als junger Torhüter den Weg mit der SVE weitergeht.“ Nicolas Kristof ergänzt: „Ich habe in den vergangenen Monaten das Vertrauen des Vereins und der Mannschaft erlebt und hier in Elversberg meinen nächsten Schritt getan. Ich habe das Gefühl, dass wir gemeinsam noch viel erreichen und zusammen als Team weiter wachsen können. Ich freue mich auf die Zeit, die vor uns liegt, und ich werde mein Bestes geben, um die SVE bestmöglich zu unterstützen.“

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.



Das könnte Ihnen auch gefallen: