Letztes Spiel vor der Winterpause zuhause gegen Freiburg

Eine Partie steht in der 3. Liga noch an, bevor es in die Winterpause 2022/2023 geht – und die SV Elversberg erwartet dabei in der heimischen URSAPHARM-Arena zum Abschluss noch mal ein richtiges Spitzenspiel. Als Tabellenführer empfängt die Elv von Trainer Horst Steffen an diesem Samstag, 13. November, den Tabellenzweiten SC Freiburg II. Das Heimspiel an der Kaiserlinde wird um 14.00 Uhr angepfiffen.

Eine Partie steht in der 3. Liga noch an, bevor es in die Winterpause 2022/2023 geht – und die SV Elversberg erwartet dabei in der heimischen URSAPHARM-Arena zum Abschluss noch mal ein richtiges Spitzenspiel. Als Tabellenführer empfängt die Elv von Trainer Horst Steffen an diesem Samstag, 13. November, den Tabellenzweiten SC Freiburg II. Das Heimspiel an der Kaiserlinde wird um 14.00 Uhr angepfiffen.

Die Gäste aus dem Breisgau konnten gerade erst gestern durch den 2:0-Sieg gegen den TSV 1860 München den zweiten Tabellenplatz in der 3. Liga übernehmen, diese Punkte eingerechnet sammelte die U23 zuletzt 13 Punkte aus fünf Spielen – ein Erfolg, der „kein Zufall“ ist, wie SVE-Trainer Steffen sagt: „Sie spielen wirklich sehr kontant und gut. Es ist immer wieder bemerkenswert, wie viele Jungs in Freiburg aus der Jugend kommen und dann in der Liga ordentlich reinfinden. Man sieht, dass dort über kontinuierliche Arbeit richtige Qualität entsteht. Freiburg hat eine gute Mannschaft mit guten Abläufen, damit wartet eine enorme Aufgabe auf uns.“ Eine Aufgabe zum Jahresabschluss, die die Elv aber annehmen und erfolgreich bewältigen will. „Freiburg überzeugt mit seiner Spielweise, gegen München haben sie auch zwei schöne Tore erzielt. Aber wir wollen alle dieses Jahr mit einem positiven Erlebnis beenden und streben den Heimsieg an“, sagt SVE-Mittelfeldspieler Thore Jacobsen: „Ich freue mich einfach auf das Spiel.“

Dass es zum Abschluss 2022 noch mal ein Topduell wird, ist umso schöner. „Es gibt noch mal ein Spitzenspiel für die Fans, die uns unterstützen. Ich gehe davon aus, dass beide Mannschaften wirklich Fußball spielen und nach vorne spielen wollen. Es wird sicher ein interessantes Spiel werden, auch für unsere Zuschauer“, sagt Horst Steffen. Im SVE-Kader werden weiterhin die Langzeitverletzten sowie Kevin Conrad und Luca Schnellbacher fehlen. Auch Semih Sahin, der sich im Auswärtsspiel in Bayreuth verletzt hat und ausgewechselt werden musste, kann nicht mitwirken. Aktuell besteht der Verdacht einer Syndesmose-Verletzung, weitere Untersuchungen laufen aber noch.

Was die Verkehrsregelung betrifft, wird am Spieltag lediglich die Waldstraße in Elversberg als Einbahnstraße in Richtung Heinitz eingerichtet. Der Park&Ride-Parkplatz in Heinitz ist für die Zuschauer am Samstag wieder geöffnet, ab zwei Stunden vor dem Spiel bis zwei Stunden nach dem Spiel wird ein kostenloser Shuttle-Service zum Stadion und zurück angeboten.

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.



Das könnte Ihnen auch gefallen: