DAX startet nach Rekordtag mit Abschlägen

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts
Nach dem Allzeithoch vom Vortag ist der DAX am Freitag erstmal mit leichten Abschlägen in den Handel gestartet.

Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 16.025 Punkten berechnet und damit weniger als 0,1 Prozent unter Vortagesschluss. Gewinner und Verlierer hielten sich dabei zu Handelsbeginn fast die Waage.

Mit Zugewinnen von über einem Prozent zu Handelsstart waren Zalando, Siemens Healthineers, Sartorius und Telekom an der Spitze der Kursliste. Die deutlichsten Abschläge gab es bei Siemens Energy, Brenntag, Continental und dem Siemens-Mutterkonzern. Der Nikkei-Index hatte zuletzt ebenfalls nachgelassen und mit einem Stand von 29.611,57 Punkten geschlossen (-0,61 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen fast unverändert. Ein Euro kostete weiterhin 1,1558 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend wie am Vortag für 0,8652 Euro zu haben.

Werbung