dts image 5464 phkkrbsqsh 3431 1920 1080
Frankfurter Wertpapierbörse, über dts

Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 15.985 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,2 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Die 16.000-Punkte-Marke bleibt demnach umkämpft. Mit Spannung wird unterdessen der Start der US-Berichtssaison am Freitag erwartet. Zu den wenigen Gewinnern im DAX zählen am Morgen Infineon, MTU und Daimler. Die größten Abschläge gibt es bei den Aktien von Merck, Qiagen und Sartorius. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen stärker. Ein Euro kostete 1,1477 US-Dollar (+0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8713 Euro zu haben.



Bildquellen
Werbung