dts image 5463 abkrhgspjj 3431 970 400
Frankfurter Wertpapierbörse, über dts

Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.390 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 1,3 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Der deutliche Anstieg der Corona-Infektionszahlen sorgt offenbar für Panik bei den Anlegern. Aktuell befinden sich alle Werte im roten Bereich. Die Anteilsscheine von Merck, Beiersdorf und der Münchener Rück stehen an der Spitze der Kursliste. Die größten Abschläge gibt es bei den Wertpapieren von Fresenius, Daimler und MTU. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1846 US-Dollar (-0,12 Prozent). Auch der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.915,66 US-Dollar gezahlt (-0,46 Prozent). Das entspricht einem Preis von 51,99 Euro pro Gramm.



Bildquellen
Werbung