DAX setzt Rekordjagd am Mittag fort

Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 14.455 Punkten berechnet.

Dies entspricht einem Plus von 0,5 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Damit setzte der Leitindex die Rekordjagd vom Vortag fort.

An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von RWE, der Deutschen Post und von Infineon. Entgegen dem Trend Abschläge gibt es unter anderem bei den Aktien von Continental, der Deutschen Bank und von Covestro. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 29.027,94 Punkten geschlossen (+0,99 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1913 US-Dollar (+0,5 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8394 Euro zu haben.





Werbung