DAX sackt am Mittag kräftig ab – Gas wieder deutlich günstiger

Der DAX ist am Freitagmittag weiter kräftig abgesackt.

Kurz nach 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 12.565 Punkten berechnet und damit 1,6 Prozent unter Vortagesschluss. Nur SAP und Deutsche Börse hielten sich noch knapp im Plus, Adidas dagegen baute seine Verluste nach der am Vorabend veröffentlichten Verschlechterung des Ausblicks auf ein Minus von zehn Prozent aus.

Das zog auch Papiere von Puma, Zalando und Deutsche Post mit nach unten. Der Gaspreis gab ebenfalls kräftig nach: Eine Megawattstunde zur Lieferung im November kostete am Mittag 116 Euro und damit rund neun Prozent weniger als am Vortag. Gas ab Dezember ist mit rund 143 Euro aber deutlich teurer und impliziert einen Verbraucherpreis von mindestens rund 19 bis 22 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 0,9738 US-Dollar (-0,44 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 1,0269 Euro zu haben.



Das könnte Ihnen auch gefallen: