DAX lässt nach – US-Arbeitslosenzahlen bringen keinen Auftrieb

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts
Zum Wochenausklang hat der DAX nachgelassen.

Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.920,69 Punkten berechnet, 0,97 Prozent niedriger als bei Vortagesschluss. Auch leicht rückläufige US-Arbeitslosenzahlen können Marktbeobachtern zufolge die Stimmung der Anleger nicht heben.

Aktien von der Deutschen Bank waren mit einem Preisaufschlag in Höhe von über zwei Prozent kurz vor Handelsende entgegen dem Trend an der Spitze der DAX-Kursliste, gefolgt von Volkswagen und RWE. Die deutlichsten Abschläge gab es bei Papieren von MTU Aero Engines, die über fünf Prozent nachließen, hinter Adidas und Merck. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1913 US-Dollar (-0,5 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8394 Euro zu haben.

Werbung