DAX kämpft am Mittag mit 12.000-Punkte-Marke

Der DAX hat seine anfänglich deutlichen Verluste am Donnerstag bis zum Mittag nur etwas reduziert, sich aber wieder über die 12.000-Punkte-Marke gekämpft.

Gegen 12:50 Uhr wurde der Index mit rund 12.045 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 1,1 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

An der Spitze der Kursliste standen die Aktien der Hannover Rück, der Münchener Rück und von Merck entgegen dem Trend im Plus. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 26.422 Punkten geschlossen (+1,0 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmittag schwächer. Ein Euro kostete 0,9690 US-Dollar (-0,47 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 1,0320 Euro zu haben.

Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher Zeit 89,53 US-Dollar. Das waren 21 Cent oder 0,2 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.



Das könnte Ihnen auch gefallen: