DAX erholt sich – Anleger hoffen auf Entspannung in Ukraine-Krise

Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag deutliche Kursgewinne verzeichnet.

Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 15.360 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 1,6 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

Werbung

Entspannungssignale im Ukraine-Konflikt sorgten nach den heftigen Verlusten des Vortags für eine Erholung der Kurse. Die vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ermittelten mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren fielen im Februar etwas schlechter als erwartet aus, was die Kurse aber zunächst nicht sichtbar beeinflusste. Zu den größten Gewinnern zählen am Mittag die Aktien von Delivery Hero, Hellofresh und Continental. Bei den Anteilsscheinen von Henkel, Qiagen und Vonovia gibt es entgegen dem Trend Abschläge. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 26.865,19 Punkten geschlossen (-0,79 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1348 US-Dollar (+0,4 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8812 Euro zu haben.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung