DAX am Mittag weiter schwach – Zalando hinten

Der DAX ist am Donnerstag nach einem bereits schwachen Start bis zum Mittag deutlich im roten Bereich geblieben.

Gegen 12:30 wurde der Index mit 12.675 Punkten berechnet und damit 1,3 Prozent unter Vortagesschluss. Bis auf RWE ließen alle Werte nach.

Die größten Abschläge gab es bei den Anteilsscheinen von Zalando. Hintergrund dürfte der mögliche Markteintritt eines Konkurrenten aus China sein. Der Nikkei-Index hatte zuletzt ebenfalls deutlich nachgelassen und mit einem Stand von 27.661,47 Punkten geschlossen (-1,53 Prozent). Der Ölpreis sank am Mittag stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am gegen 12 Uhr deutscher Zeit 93,69 US-Dollar.

Das waren 1,95 Dollar oder 2,0 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.



Das könnte Ihnen auch gefallen: