Experten-Tipps: Frühlingsputz: Planung, Motivation, Durchführung

Mit dem Ende des Winters ist es oft Zeit für den Frühjahrsputz. Zwar muss dieser nicht unbedingt im Frühling stattfinden, doch wenn es auftaut und die ersten Sonnenstrahlen durch das Fenster scheinen, macht es zum einen viel mehr Spaß, das Haus zu säubern, und auf der anderen Seite ist es schwieriger, dem Schmutz aus dem Weg zu gehen, der in dieser Jahreszeit viel sichtbarer ist. 

Doch wie plant man das Ausmisten, wie bleibt man motiviert und wie führt man den Frühlingsputz durch?

Vorbereitung: Einen Putzplan erstellen!  

Wann genau, mit der Reinigung begonnen wird, ist nicht festgelegt, doch viele Haushalte nutzen dafür die Zeit von Februar bis April. 

Die Auswahl der richtigen Reinigungsmittel

Organisieren Sie schon im Voraus alles, was Sie brauchen. Nicht zu vergessen, die kleinen Helfer, die das Putzen viel leichter machen, wie Tücher, die blitzschnell Flüssigkeiten aufsaugen und Staub wegwischen und auch Bildschirme gut reinigen. Gerade in dieser Zeit sind Desinfektionsmittel wichtig, um gegen Keime und Viren vorzugehen. Auch Dampfreiniger sind ideal für eine schnelle und gründliche Reinigung. 

Sie können auch ihre eigenen Reinigungsmittel verwenden. Waschsoda, Alkohol und Essig sind effektive Mittel, die umweltschonender und außerdem günstiger sind.

Nehmen Sie sich Zeit und teilen Sie sich die Zeit so gut wie möglich ein

Unterschätzen Sie nicht, wie viel Arbeit auf Sie zukommen könnte und teilen Sie die Arbeit am besten auf mehrere Tage und je nach Zimmer auf. Zwischendurch können Sie sich eine Auszeit nehmen, bevor Sie mit einem anderen Teil des Hauses/der Wohnung beginnen. 

Entscheiden Sie auch im Voraus, wie lange Sie für die Putzarbeit an einem Tag aufbringen möchten. Vor allem beim Ausmisten von alten Kisten, die voller Erinnerungsgegenstände stecken, kann das dabei helfen, nicht zu viel Zeit mit einzelnen Gegenständen zu verbringen. Gönnen Sie sich immer wieder eine Pause. 

Unterhaltung/Spiele beim Putzen und Aufräumen

Wenn Sie Ihre Familie oder andere Personen in die Arbeit mit einbinden möchten, versuchen Sie die Zeit so unterhaltsam wie möglich zu gestalten. Zum Beispiel könnten Sie Musik, das Radio oder einen Podcast abspielen, um alle zu motivieren. Auch eine Belohnung, auf die sich alle freuen, ist eine gute Idee, z. B. in Form eines Heimkinoabends. 

Vor allem mit kleineren Kindern ist es oft sinnvoll, Spiele in die Arbeit mit einzubinden. Ein solches Spiel ist das Wäsche-Wettrennen, bei dem es darum geht, gewaschene Wäsche ordentlich zu falten, sie in Stapel zu teilen und am richtigen Platz zu verstauen. Wer zuerst damit fertig ist, hat gewonnen! Das gleiche Spiel kann beim Aufräumen von Schreibtischen oder Küchenschränken verwendet werden.

Der Frühjahrsputz kann eine schöne Art sein, um die bevorstehenden wärmeren Tage zu feiern. Ist die Arbeit einmal getan, ist das außerdem ein unglaublich gutes Gefühl!



Bildquellen

  • Frühjahrsputz: Regio-Journal

Das könnte Ihnen auch gefallen: