Sie befinden sich hier: 2. Liga

Begleitet von Rücktritts-Gerüchten um Hertha-Trainer Pal Dardai haben die Berliner am 33. Spieltag in der 2. Bundesliga gegen Kaiserslautern mit 3:1 gewonnen.

Während es für die Hertha auf Platz 8 um nichts mehr ging, muss Kaiserslautern auf Rang 14 weiter um den Abstieg zittern, wäre aber trotzdem schon sicher durch, sollte Wiesbaden an diesem Wochenende nicht gegen Braunschweig gewinnen.

Die Hertha war in der 19. Minute durch Haris Tabakovic in Führung gegangen, Lautern konnte in der 39. durch Marlon Ritter ausgleichen.

Am 32. Spieltag der 2. Bundesliga hat Holstein Kiel 1:0 beim SV Wehen Wiesbaden gewonnen und damit einen großen Schritt in Richtung Aufstieg gemacht.

Trotz der sehr unterschiedlichen Tabellensituationen begegneten sich beide Klubs lange auf Augenhöhe.

In der Samstagabendpartie des 32. Zweitligaspieltags hat Kaiserslautern gegen Magdeburg 4:1 – und damit auch Abstand auf die Abstiegsplätze gewonnen.

Ein Doppelschlag von Daniel Hanslik in der 15. und 20. Minute brachte die Gastgeber in Führung, obwohl Magdeburg eigentlich gut gestartet war.

Die nächsten Treffer gab es erst in der zweiten Halbzeit, dann legte Kaiserslauterns Kenny Redondo in der 57. nach, Magdeburg gelang in der 79. Minute nur noch der Ehrentreffer durch Daniel Heber bevor Jan Elvedi noch einen draufsetzte (83. Minute).

Kaiserslautern rückt vorerst zwei Ränge auf Platz 14 vor, Magdeburg bleibt auf Position elf.

Zum Abschluss des 31. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga hat die SpVgg Greuther Fürth ein wildes Spiel beim SV Wehen Wiesbaden 5:3 gewonnen.

Dabei erwischten die Hessen einen Traumstart in die Partie.

Rückschlag für Holstein Kiel im Aufstiegskampf: Gegen den 1. FC Kaiserslautern war am Samstagmittag nur ein 1:3 drin.

Lauterns Daniel Hanslik brachte die Gäste in der 13. Minute in Führung, für Kiel konnte Alexander Bernhardsson in der 25. zunächst noch ausgleichen.

Zum Abschluss des 30. Spieltags der 2. Bundesliga hat der FC Hansa Rostock 0:2 gegen den 1. FC Magdeburg verloren.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase hatten zunächst die Rostocker besser ins Spiel gefunden.

Zum Abschluss des 29. Spieltags der 2. Bundesliga hat der Hamburger SV trotz langem Rückstands in Unterzahl noch 2:2 beim 1. FC Magdeburg gespielt.

Dabei begann der HSV mit viel Elan und machte Druck, konnte aber in der Anfangsphase nicht in Führung gehen.

In der Abendbegegnung der 2. Bundesliga hat der FC Schalke 04 den 1. FC Nürnberg mit 2:0 besiegt.

Schalke war von Beginn an das dominantere Team und startete mit viel Druck.

Am 29. Spieltag in der 2. Bundesliga hat Holstein Kiel seine Ambitionen auf einen Aufstieg mit einem 4:0 gegen den VfL Osnabrück untermauert, der sich seinerseits immer stärker auf einen Abstieg in die 3. Liga einstellen kann.

Holsteins Steven Skrzybski eröffnete den Torreigen in der 9. Minute, es folgten Treffer von Philipp Sander (38.), Timo Becker (76.) und Alexander Bernhardsson (84. Minute).

Zum Auftakt des 29. Spieltags der 2. Bundesliga hat der 1. FC Kaiserslautern trotz zwischenzeitlicher Führung am Ende 1:2 bei der SpVgg Greuther Fürth verloren.

Obwohl sich die Hausherren zu Beginn des Spiels leichte Feldvorteile erarbeiteten, waren es zunächst die Roten Teufel, die in der 18. Minute durch ein Tor von Ragnar Ache in Führung gingen.