Regionalverband: Regionalverband fördert verschiedene soziale Projekte

Der Regionalverband ⁤Saarbrücken ‌hat in seiner letzten Sitzung des Jahres⁢ […]

Der Regionalverband ⁤Saarbrücken ‌hat in seiner letzten Sitzung des Jahres⁢ beschlossen,⁤ Zuschüsse in Höhe von 46.500 Euro an Verbände von Hilfsbedürftigen für ‌das Jahr 2023 ‍zu bewilligen. Insgesamt werden vier Einrichtungen und Vereine gefördert. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo betonte die Bedeutung des Engagements ⁣der kirchlichen und freien​ Träger und ⁢bezeichnete die Zuschüsse als gut angelegtes Geld. Konkret erhält das Diakonische ⁤Zentrum in der Völklinger​ Gatterstraße⁤ einen Zuschuss in Höhe ⁢von ⁢20.000 Euro. Diese Einrichtung fungiert als Anlaufstelle für in Not geratene⁢ Familien und Einzelpersonen und hat sich auf den⁣ inhaltlichen Schwerpunkt der Sozialberatung spezialisiert.Das Diakonische Zentrum Völklingen⁣ bietet⁢ eine Vielzahl von Beratungs- und Unterstützungsleistungen an, ‍darunter Qualifizierungs- und Wiedereingliederungshilfen, das Café VALZ, Seniorenberatung, Angebote für Frauen, die Freiwilligenagentur⁤ sowie⁢ Schuldner- und Insolvenzberatung. Seit 2011 betreut ⁢das Zentrum auch wohnungslose Menschen durch aufsuchende Soziale Arbeit. ⁢Zudem ist dem „Haus der Diakonie“ ein Mehrgenerationenhaus​ angegliedert.

Das Sozialkaufhaus‌ des Zentrums für Bildung und Beruf Saar (ZBB) in Saarbrücken-Burbach⁢ erhält eine Förderung ‍in Höhe von ⁤15.000 Euro. Auf einer Fläche von rund 150 Quadratmetern finden Bürgerinnen und​ Bürger Kleidung,‍ Haushaltswaren​ und Kinderspielzeug. Das‌ Sozialkaufhaus bietet auch Arbeitsmöglichkeiten für Menschen, die auf ⁤dem regulären Arbeitsmarkt kaum Chancen auf​ eine langfristige ⁢Beschäftigung haben. Etwa 20 Menschen sind hier im Rahmen der Arbeitsgelegenheit (AGH) beschäftigt. ⁣Seit Dezember ‌2018⁤ gibt⁢ es zudem ein zweites „Wertstatt-Kaufhaus“.Die Kontakt- und ⁢Informationsstelle für ⁤Selbsthilfe im Saarland (KISS) der Landesvereinigung der Selbsthilfe e.V. erhält eine Förderung⁤ in Höhe ⁢von 10.000 Euro. Von den etwa 650 bestehenden saarländischen ⁤Selbsthilfegruppen sind knapp 270 im Regionalverband tätig. ‍KISS ‍bietet Beratung für Einzelpersonen, vermittelt an bestehende Selbsthilfegruppen und -verbände und‍ unterstützt Gruppen ​in ihrer⁣ Arbeit.

Der Blinden- und Sehbehindertenverein für ⁤das Saarland e.V. wird ‌mit 1.500 Euro gefördert. Der Verein setzt sich für die Interessen von blinden und hochgradig sehbehinderten Menschen im Saarland ein. Neben der ⁣Hilfe zur ‍Selbsthilfe unterstützt er auch⁤ die Politik und Gesellschaft in Fragen der Barrierefreiheit ​und⁣ Teilhabe in allen Lebensbereichen. Etwa die ​Hälfte der Vereinsmitglieder lebt im Regionalverband.


Quelle: Regionalverband Saarbrücken
Bildrechte: Regionalverband Saarbrücken



Bildquellen

  • Saarbrücker Schloss: RVSB, Künstler: Christof Kiefer

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung