Gemeinde Schiffweiler warnt vor Giftködern

Die Gemeinde Schiffweiler warnt nach mehreren Meldungen vor Giftködern auf Wiesen- und Gehwegflächen.

Mehrere Meldungen vor Giftködern wurden der Gemeinde Schiffweiler gemeldet. Besondere Vorsicht sei beim Gassigehen im Bereich von Wiesenflächen und Gehwegen geboten, so die Verwaltung.

„Bereits bei Aufnahme von kleinen Mengen des Giftstoffes besteht für ihren Hund und/oder ihre Katze akute Lebensgefahr“, so die Gemeinde weiter

Anzeichen für eine Vergiftung

Typische Anzeichen für eine Vergiftung ihres Tieres sind:

  • starkes Speicheln
  • Zittern
  • Abgeschlagenheit
  • Koordinationsprobleme bis hin zur Bewusstlosigkeit
  • Erbrechen
  • Durchfall

Sie sollten bei Verdacht einer Aufnahme eines Giftköders bzw. bei Auftreten der angeführten Symptome sofort eine Tierärztin bzw. einen Tierarzt aufsuchen.

Die Gemeinde Schiffweiler weist darauf hin, dass das Auslegen von Giftködern strafbar ist. „Es handelt sich um eine versuchte Sachbeschädigung und wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder einer Geldstrafe bestraft. Wenn ein Tier zu Schaden kommt, greift das Tierschutzgesetz. Zusätzlich können Halter auf dem zivilrechtlichen Wege Schadenersatzansprüche gegen den Täter geltend machen.“

Die Voraussetzung sei, dass der Täter ermittelt werden könne.

Die Verwaltung der Gemeinde bittet die Bürgerschaft um besondere Vorsicht. „Bitte melden Sie mögliche Köder unverzüglich dem Ordnungsamt oder der Polizei.

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung