Russland intensiviert Angriffe auf ukrainische Städte

Bei den schwersten russischen Angriffen auf ukrainische Städte seit langem hat es mehrere Tote und Verletzte gegeben.

Bei den schwersten russischen Angriffen auf ukrainische Städte seit langem hat es mehrere Tote und Verletzte gegeben. Laut ukrainischen Angaben wurden landesweit mindestens zwölf Menschen getötet und mehr als 70 verletzt. Zudem seien etliche zivile Einrichtungen beschädigt worden, teilte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj am Freitag mit.

Darunter seien eine Entbindungsstation, Bildungseinrichtungen, ein Einkaufszentrum, Wohngebäude, ein gewerbliches Lager und ein Parkplatz. Betroffen von dem Beschuss sollen die Städte Dnipro, Kiew, Charkiw, Odessa und Lwiw sein. Selenskyj zufolge wurden in der Nacht auf Freitag und am Morgen rund 110 Raketen auf die Ukraine abgefeuert. Russland habe „fast jede Waffengattung in seinem Arsenal“ verwendet, so der Präsident.




Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung