Produziert Saarstahl bald Schienen?

Saarstahl möchte in das Schienengeschäft einsteigen und bietet hierfür auf zwei Standorte eines Schienenherstellers.

400 Millionen Euro für Wasserstoff-Projekt im Saarland

Das Bundeswirtschaftsministerium möchte ein grenzüberschreitendes Wasserstoffprojekt im Saarland mit 400 Millionen Euro fördern. Beteiligt ist die SHS Stahlholding, Saarstahl, Steag und Creos.

Saarstahl unterstützt Tafel Völklingen

Die Saarstahl AG unterstützt die Völklinger Tafel mit einer wichtigen Weihnachtsspende: 2.000 Euro können somit in die Anschaffung eines neuen Kühlfahrzeuges fließen, das die Diakonie Saar 2021 für den reibungslosen Tafelbetrieb plant zu kaufen.

Wasserstoffbasierte Stahlproduktion startet im Saarland

Im Saarland wurde heute nach Angaben von Saarstahl / Dillinger die deutschlandweit erste Anlage zur wasserstoffbasierten Stahlproduktion in Betrieb genommen. Mit dem 14-Millionen-Euro-Invest soll die CO2-Emission gesenkt und die Voraussetzung für „grünen Wasserstoff in der Praxis“ geschaffen werden.

Kommentar: Die nächste große Krise im Saarland!

Auf das Saarland kommen schwere, wirtschaftliche Turbulenzen zu. Seit geraumer Zeit rumort es in der Stahl- und Automobilindustrie. Ein Kommentar zum Thema.

Tausende Arbeitstellen im Saarland in Gefahr

Seit dieser Woche ist klar: Das Saarland steuert auf unruhige Zeiten zu. Tausende Stellen stehen vor ihrem Abbau. Seit Monaten warnt z.B. die Industrie- und Handelskammer vor negativen Entwicklungen. Ein Überblick.

Tobias Hans zum Stellenabbau bei der Stahl-Holding-Saar

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans hat sich zum bevorstehenden Stellenabbau bei der Stahl-Holding-Saar geäußert.

1500 Stellen bei Saarstahl vor dem Aus!

Nach einem Medienbericht wurde die Belegschaft bei Saarstahl heute darüber informiert, dass der Konzern in den nächsten drei Jahren 1500 Stellen abbauen und 1000 Stellen auslagern möchte.

Werksfeuerwehr von Saarstahl probte den Ernstfall

Am 31.10 fand auf dem Gelände von Saarstahl Völklingen/Burbach die Jahreshauptübung der Werksfeuerwehr statt. Der fiktive Einsatz verlief erfolgreich. Die Kräfte hatten das Szenario voll im Griff.

150 Einsatzkräfte bei Katastrophenschutzübung in Neunkirchen beteiligt

Alle fünf Jahre findet im Landkreis Neunkirchen eine Katastrophenschutzübung statt. Dieses Jahr stellte Saarstahl Neunkirchen teile des Werksgeländes zu Verfügung. Rund 150 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, DRK, Werksfeuerwehr Saarstahl und der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft trainierten den Ernstfall.