Corona-Soforthilfen müssen in NRW später zurückgezahlt werden

NRW geht über die von Bund und Ländern auf Ende 2022 verschobene Rückzahlung der Corona-Soforthilfen mit einer Fristverlängerung bis Mitte 2023 noch hinaus, um kleine Firmen nicht in Schwierigkeiten zu bringen.

FDP will in NRW 2G im Handel und 2G-plus in Gaststätten beenden

Die FDP in NRW macht sich für deutliche Lockerungen der Corona-Einschränkungen stark.

NRW-Ärzte: Werden niemanden zur Impfung zwingen

Mediziner aus NRW distanzieren sich von der Kritik des Chefs der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, an den Plänen für eine allgemeine Impfpflicht.

Virologe fordert Quarantäne-Wegfall für symptomfreie Geboosterte

Ulf Dittmer, der Chef der Virologie der Essener Uniklinik, fordert die Aufhebung der Quarantänepflicht für Dreifach-Geimpfte im Falle einer Corona-Infektion.

NRW erleichtert Kommunen Ansiedlung größerer Supermärkte

Die Landesregierung hat einen neuen Einzelhandelserlass herausgegeben.

NRW-Landesregierung will islamfeindliche Straftaten besser erfassen

Die nordrhein-westfälische Landesregierung will anti-islamische Straftaten künftig besser erfassen.

Tausende Flutopfer warten noch auf Finanzhilfen

Die Auszahlung der Wiederaufbauhilfen in den von der Hochwasser-Katastrophe im Sommer besonders betroffenen Regionen kommt nur schleppend voran.

NRW will alle Schüler zum Schulstart am Montag testen

NRW will am Montag mit Präsenzunterricht starten und alle Schüler testen.

Immer mehr Menschen in NRW wollen eher in Rente

Immer mehr Menschen in NRW zahlen freiwillig höhere Beträge in die Rentenkasse ein, weil sie vorzeitig in den Ruhestand gehen wollen, ohne Abschläge in Kauf zu nehmen.

Laschet soll in Erftstadt über Mikrofon-Assistenten gelacht haben

Das Rätsel um das Lachen des damaligen CDU-Kanzlerkandidaten Armin Laschet bei seinem gemeinsamen Besuch mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Flutgebiet soll laut eines Medienberichtes gelöst sein.

Städte- und Gemeindebund NRW stimmt auf steigende Gebühren ein

Der Präsident des Städte- und Gemeindebunds NRW, Eckhard Ruthemeyer, stimmt die Bürger des Landes auf steigende Gebühren ein.

NRW verspricht Hilfen für Karnevalsvereine

Nach der Absage des Sitzungskarnevals und großer Umzüge ist die NRW-Landesregierung bemüht, die Wogen in den Vereinen zu glätten.

Wetterdienst warnt vor Glatteis

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Glatteis in der Mitte Deutschlands.

Laschet wäre gerne NRW-Ministerpräsident geblieben

Der ehemalige NRW-Ministerpräsident Armin Laschet wäre nach der Niederlage bei der Bundestagswahl gerne Regierungschef in Düsseldorf geblieben.

NRW-Landtag will auch Online-Zwischenrufe rügen

Das Präsidium des Landtags hat sich dafür ausgesprochen, auch verbale Ausfälle von Abgeordneten im Netz zu ahnden.

NRW-Innenminister fordert private Vorsorge für Katastrophenfälle

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat die Bürger aufgefordert, für Katastrophenfälle besser vorzusorgen.

NRW-Gesundheitsministerium: 607 Omikron-Fälle in NRW

Die Corona-Variante Omikron ist in NRW auf dem Vormarsch.

NRW legt Notreserve für Impfstoffe an – Bitte um Sonderlieferungen

Wegen eines möglichen Mangels an Impfstoffen legt das NRW-Gesundheitsministerium eine Notreserve an.

Kassenärzte gegen Boostern nach vier Wochen

Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KV) lehnt die Pläne von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann ab, der das Boostern schon vier Wochen nach Ende der ersten Impfserie erlaubt.

NRW will Entschädigungszahlungen bei erneuter Karnevals-Absage

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hat für den Fall einer erneuten Karnevals-Absage Entschädigungszahlungen für betroffene Veranstalter gefordert.

Virenfilter-Programm der NRW-Landesregierung läuft ins Leere

Das Luftfilter-Programm der nordrhein-westfälischen Landesregierung für Kitas und Schulen läuft bisher weitgehend ins Leere.

NRW-Ministerpräsident: MPK wird „umfangreiches Paket“ beschließen

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hat hohe Erwartungen an das für Donnerstagmittag geplante Bund-Länder-Treffen zur Corona-Lage formuliert.

Weniger Bürokratie für NRW-Ärzte beim Boostern

Die Drittimpfung soll mit weniger bürokratischem Aufwand abgewickelt werden als Erst- und Zweitimpfung.

NRW-Kommunen verlangen 100 Millionen Euro für Hochwasserschutz

Die Kommunen in NRW fordern vom Land eine stärkere finanzielle Unterstützung für vorbeugende Maßnahmen für Starkregen- und Hochwasserereignisse.