Göring-Eckardt hält an Parlamentspoeten fest

Bundestagsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt (Grüne) hat ihre Unterstützung für die Idee eines Parlamentspoeten oder einer Parlamentspoetin gegen Kritik verteidigt.

Museen warnen vor sozialen Folgen eines neuen Lockdowns

Die deutschen Museen warnen davor, im Kampf gegen Corona Kultureinrichtungen noch einmal zu schließen.

Massiver Umsatzverlust bei Kunst und Kultur durch Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie hat im deutschen Kunst- und Kultursektor enorme Schäden hinterlassen.

Kabinett beschließt Sonderfonds für Kulturveranstaltungen

Die Bundesregierung hat einen Sonderfonds für Kulturveranstaltungen auf den Weg gebracht.

Legendäres Südsee-Boot im Humboldt Forum womöglich auch Raubkunst

Der Historiker Götz Aly hält das weltberühmte Luf-Boot – eines der bedeutendsten ethnologischen Objekte im Berliner Humboldt Forum – für koloniale Raubkunst.

Habeck verlangt Debatte über Stellenwert der Kultur

Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck hat nach den Schauspielervideos von „allesdichtmachen“ eine Debatte über den Stellenwert der Kultur in der Pandemie gefordert.

Grütters: Kultureinrichtungen mit Hygienekonzepten schnell öffnen

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) plädiert dafür, möglichst schnell Kulturinstitutionen mit funktionierenden Hygienekonzepten zu öffnen.

Angehörige wollen Film über Anschlag von Hanau verhindern

Im Streit um den Thriller von Regisseur Uwe Boll über den Anschlag von Hanau am 19. Februar 2020 melden sich erstmals die Angehörigen der Opfer zu Wort.

Kunsthistorikerin Savoy warnt vor Ausstellung der Benin-Bronzen

Die bekannte Kunsthistorikern Bénédicte Savoy warnt davor, die legendären Benin-Bronzen im wiederaufgebauten Berliner Stadtschloss auszustellen.

Deutscher Kulturrat will Bevorzugung bei Lockerungen

Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats, Olaf Zimmermann, fordert angesichts der Pläne zur Verlängerung des Lockdowns in Deutschland, dass Kultureinrichtungen bei einer späteren Öffnung vorrangig behandelt werden müssen.

„Alarmstufe Rot“ kritisiert Corona-Kulturpolitik der Regierung

Der Vorstandsvorsitzende der Kultur-Lobby „Alarmstufe Rot“, Tom Koperek, hat die Corona-Politik der Bundesregierung mit Blick auf die Kulturbranche scharf kritisiert.

Mittelstand will mehr Unterstützung für Kulturschaffende

Der Mittelstand hat die Bundesregierung aufgefordert, Kulturschaffende stärker zu unterstützen, um einer Verarmung der Kulturszene entgegenzuwirken.

Grüne kritisieren Corona-Hilfen für Soloselbstständige

Die Grünen kritisieren die Hilfe der Bundesregierung für Soloselbstständige.

Öffentliche Kulturausgaben legen weiter zu

Bund, Länder und Gemeinden haben im Jahr 2017 zusammen 11,4 Milliarden Euro für Kultur ausgegeben.

Göring-Eckardt kritisiert Hilfsprogramm für Soloselbstständige

Aus Sicht von Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt reicht das geplante Hilfsprogramm von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) für Soloselbständige nicht aus, um die Schäden der Coronakrise abzufedern.

Kultur- und Veranstaltungsbranche drängt auf langfristige Strategie

Vor den Beratungen von Bund und Ländern über die weiteren Corona-Maßnahmen haben Veranstaltungs- und Messebranche die Politik aufgefordert, langfristige Hilfsstrategien für ihren Wirtschaftszweig zu entwickeln.

SPD-Vorsitzende begrüßen Hilfsprogramm für Solo-Selbstständige

Die SPD-Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans haben die Einigung der Bundesregierung auf die Details für ein milliardenschweres Hilfsprogramm für Soloselbstständige begrüßt.

Veranstaltungsbranche fordert deutlich stärkere Hilfsmaßnahmen

Die Konzert- und Veranstaltungswirtschaft erwartet von der Politik deutlich größere Zugeständnisse als bisher geplant.

SPD verspricht Veranstaltungsbranche Hilfen

Angesichts der Diskussion um einen neuerlichen Lockdown hat die SPD der notleidenden Veranstaltungsbranche Hilfen in Aussicht gestellt.

FDP verlangt mehr Staatshilfen für Event- und Kulturbranche

Die FDP wirft der Bundesregierung vor, die Veranstaltungsbranche in der Coronakrise zu vernachlässigen.

Star-Bariton Matthias Goerne sieht Kultur „vor dem Bankrott“

Der international bekannte Bariton Matthias Goerne sieht durch die geltenden Corona-Restriktionen die deutsche Kulturlandschaft in ihrer Existenz bedroht.

Ausstellung „Malen mit leuchtenden Farben“

Unter dem Titel „Malen mit leuchtenden Farben“ zeigt die Galerie KA am neuen Standort im vhs-Zentrum eine Ausstellung mit Acrylmalerei von Kindern und Jugendlichen des VHS-Kurses unter Leitung von Uschi Vogel.

Nachbericht zur 4. Kunstwerkstatt in Landsweiler-Reden

In der „Großen Werkstatt“ am Erlebnisort Reden herrscht am Samstag Stille als das Trio von „Jugend musiziert“ zum Gitarrenspiel anstimmt. Warmes Licht fällt durch die hohen Fensterbögen, erhellt die roten Steinwände und die Stahlträger der alten Halle am Alfred-Wegener-Platz. Die drei jungen Musiker, Luisa und Verena Florsch sowie Julian Schwaiger, eröffnen mit ihren Gitarrenklängen die 4. Kunstwerkstatt Reden.

Kunst und Kunsthandwerk im Rathaus Friedrichsthal

In einer Verkaufsausstellung im Festsaal des Rathauses Friedrichsthal präsentieren bis zum 30.11.2017…